Der erste Tag unseres Projekts startete aufgrund des Regens nass aber mit guter Laune. Nach monatelangem Homeschooling, Zoomveranstaltungen und Isolation sind wir alle froh zusammen zu sein und in Präsenz gemeinsam arbeiten zu können. Nachdem alle Schüler*innen angekommen sind, versammelten wie uns im Zentrum des JuKuZ mit ihren Gruppenmitgliedern und Teamern, um einander direkt kennenzulernen. Nach einem kurzen Willkommen seitens des JuKuZ Teams und des Orga-Teams der Studierenden sorgte ein Warm up für die nötige Motivation am Morgen.
Schon starteten die Schüler*innen und Studierenden mit ihren jeweiligen Projekten!
Es gab kurze theoretische Einführungen und schon wurde fotografiert, geflimt, jongliert, getextet, gesungen, geschrieben und das Außengelände des JuKuZ wurde sprühfertig gemacht.