Die Sonne strahlt und die ersten von euch Schülern trudeln ins Jukuz ein. Mit unserem Ritual Eintrommeln durch Luise wurde das Frühstück eröffnet. Gut gestärkt geht es dann in Workshops, in denen alle mit viel Motivation und neuen Ideen in den neuen Tag starten.

In der Graffiti-AG werden Schablonen angefertigt und ausgeschnitten für die T-Shirts, welche im Laufe des Tages im Hof besprüht werden. Die Zwischenergebnisse, die ich beobachten konnte, waren schon beeindruckend. Ebenfalls beeindruckend sind die ersten Bilder der Mal-AG, die mit Acrylfarben und Bleistift fertiggestellt wurde. Die Atmosphäre der Theater-AG wurde von einem aufregenden Activity Wettkampf und dem Erstellen der ersten Szenen, die sich sehr lustig anhörten, geprägt. Hier werden am Freitag zwei Märchen auf die heutige Zeit adoptiert.

Die beiden Foto-AGs waren heute selbständig draußen unterwegs und konnte sich mit der Kamera ausprobieren. Bei der einen hat sich das Thema Umwelt rauskristallisiert. Sind die Teilnehmer hier etwa alle aus der Bewegung Fridays for Future?! Ebenfalls das Haus verlassen hat die Video-Ag, die auf der Zeil verschiedene Passanten über das Thema Konsum interviewte. Mit Elinas und Esras Hilfe wurden in der Skulpturen-AG die Fundamente gebaut. Ich konnte sogar schon ein Flugzeug erkennen. Mit viel Herzblut spielte die Textil-AG das Spiel „Blindes Zeichnen“ und die ersten Ideen für die späteren Textilien wurden auf Papier gebracht. Durch fleißiges Texten und Ausprobieren an den Instrumenten entstanden in Höchst-rhythmisch die ersten Teile des Songs. Wie ein Reim im Genre Rap aufgebaut wird, konntet im Workshop Rap Creations erlernt werden. Später trauten sich dann einige sogar, einen Text zu schreiben, der morgen dann im Studio aufgenommen wird.

Also ich freu mich schon auf Freitag! Du auch?!

[/vc_column_text]

MONTAG 20.01.2020

Acht Uhr morgens, die ersten Studierenden trudeln im Jukuz ein. Mit Vorfreunde, aber auch aufregende Gefühle geht’s los ans Frühstück vorbereiten. (mehr …)

[/vc_column][/vc_row]